Schule am Eiderwald – stimmen Sie am 21. Juni für die Zukunft!

Bald ist es soweit! Am 21.Juni entscheiden Sie als Bürger über eine neue Schule in Flintbek und ihren Standort.

Der Bürgerentscheid war bereits für Mitte März terminiert und musste dann aufgrund der COVID 19 Pandemie verschoben werden.Viele Argumente wurden im Ort bereits ausgetauscht und doch hat die Pandemie der letzten Wochen und Monate, mit seinem Lockdown, neue Argumente für eine neue Schule geliefert.

Die neuen hygienischen Standards und Anforderungen werden in einer alten Schule nur schwerlich umzusetzen sein. So können sicherlich Waschgelegenheiten und Desinfektionsspender nachgerüstet werden. Allerdings werden eine moderne Belüftung und größere Abstände zwischen Lehrer und Schülern nicht ohne weiteres in den alten Gebäuden umsetzbar sein.

Zudem braucht jeder Lehrer zukünftig mehr Platz zur Vor- und Nachbereitung, um den notwendigen Abstand zu seinen Kollegen halten zu können.

Für das E-Learning werden neue Räume mit moderner Ausstattung gebraucht, damit Lehrer zukünftig Schüler zuhause unterrichten können, wann immer dies notwendig ist.

Dies alles bedeutet, dass mehr Raum und eine bessere technische Ausstattung benötigt wird. In den alten Gebäuden, auch bei Zug-um-Zug Sanierung, völlig unvorstellbar und ganz sicher eine Kostenfalle.

Eines der wichtigsten Argumente gegen einen Schulneubau war stets der Haushalt in Flintbek und die hohen Schulden. Auch hier öffnen sich nun neue Türen. Sobald in der aktuellen wirtschaftlichen Rezession durch den Bund und das Land Förderprogramme ausgelobt werden, können wir diese nutzen. Damit können wir dann eine neue Schule kostenneutral auf den Weg bringen. Das müssen wir nutzen.

Nur so können wir Schüler und Lehrern eine moderne und hygienisch einwandfreie Schule bauen.

Daher Stimmen Sie am 21. Juni mit: 

nein